Firmenwagen bei Minijob des Ehepartners

Firmenwagen bei Minijob des Ehepartners
der Firmenwagen bei Minijob des Ehepartners wird vom Bundesfinanzhof abgelehnt, da bei einem Arbeitnehmer ein Firmenwagen nur dann zur uneingeschränkten Privatnutzung überlassen wird, wenn sich nach überschlägiger Kalkulation sein Aufwand zuzüglich des Barlohns als angemessene Gegenleistung für die Arbeitskraft darstellt. Bei einem Minijob hingegen wird die Vergütung im Wesentlichen von der Privatnutzung bestimmt.

 

Einkommensteuer

  • Steuerliche Behandlung der Leistungen einer vor dem 1. Januar 2005 abgeschlossenen Direktversicherung in Form einer sog. Aufbauversicherung

Termine Steuern/Sozialversicherung Mai/Juni 2019

Unternehmer/Unternehmen

  • Firmenwagen bei Minijob des Ehepartners

Mieter/Vermieter

  • Werbungskostenabzug bei Vermietungsabsicht einer selbstgenutzten Wohnung
  • Ausübung der Verlängerungsoption bei der Gewerbemiete bedarf nicht der Schriftform

Umsatzsteuer

  • EuGH muss über umsatzsteuerrechtliche Behandlung medizinischer Telefonberatung entscheiden
  • Bruchteilsgemeinschaft in der Umsatzsteuer
  • Entgelte für Garantiezusagen eines Gebrauchtwagenhändlers sind umsatzsteuerfrei
  • Schätzungsweise Aufteilung des Gesamtpreises auf Übernachtung und Frühstück bei Beherbergungsbetrieben

Arbeitgeber/Arbeitnehmer

  • Kein steuerpflichtiger Arbeitslohn bei Pkw-Rabatten an Beschäftigte eines Vertragspartners
  • Sachgrundlose Befristung bei Vorbeschäftigung regelmäßig unzulässig

Sonstiges

  • Vermietungsplattform Airbnb muss Identität von Wohnungsvermietern preisgeben
  • Kein Unfallversicherungsschutz bei Handynutzung im Straßenverkehr

 

 

 

Firmenwagen bei Minijob des Ehepartners

alle Steuertipps jetzt lesen

Bild: Pixabay/

Posted in Steuertipps.